Spekulatius-Royal

Spekulatius-Royal

Selbstgemachte Spekulatius mit Dinkelmehl und Kokosblütenzucker sind nicht nur lecker, sondern auch eine gesündere Alternative zu herkömmlichen Rezepten. Hier ist ein einfaches Rezept für dich

  • Zubereitungszeit20 min
  • Koch-/Backzeit10 min
  • Gesamtzeit30 min
  • Fertig in60 min
  • Ruhezeit Teig30 min
  • Region
    • Deutschland
    • Europa
  • Gang/Kategorie
    • Dessert

Zutaten für den Teig

    • 250 g Dinkelmehl
    • 100 g Kokosblütenzucker
    • 150 g weiche Butter
    • 1 TL Backpulver
    • 1 TL gemahlener Zimt
    • 1/2 TL gemahlene Nelken
    • 1/2 TL gemahlener Kardamom
    • 1/4 TL gemahlener Ingwer
    • Eine Prise Salz
    • Mandelblättchen zum Verzieren (optional)

Vorbereitung der Gewürze

1
  • Vorbereitung: Den Ofen auf 180 Grad Celsius vorheizen.
2
  • Trockene Zutaten: In einer großen Schüssel das Dinkelmehl, Backpulver, Kokosblütenzucker, Zimt, Nelken, Kardamom, Ingwer und eine Prise Salz vermengen.
3
  • Butter hinzufügen: Die weiche Butter zu den trockenen Zutaten geben. Mit den Händen oder einem Handrührgerät zu einem gleichmäßigen Teig verkneten
4
  • Teig ruhen lassen: Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Dadurch wird der Teig fester und lässt sich besser verarbeiten.
5

Ausrollen: Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche etwa 5 mm dick ausrollen.

6

Backen: Die Spekulatius auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Optional mit Mandelblättchen garnieren. Im vorgeheizten Ofen ca. 10-12 Minuten goldbraun backen.

7

Abkühlen lassen: Die Spekulatius aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

Genießen: Sobald die Spekulatius abgekühlt sind, sind sie bereit zum Genießen! Perfekt zu einer Tasse Tee oder Kaffee.

Die Anzahl der Kekse, die du aus dem Teig herstellen kannst, hängt von der Größe der Spekulatiusformen oder Keksausstecher ab, die du verwendest. Hier ist eine grobe Schätzung:

Mit den angegebenen Mengen in diesem Rezept sollten ungefähr 30 bis 40 mittelgroße Spekulatius-Kekse entstehen. Wenn du kleinere Formen oder Ausstecher verwendest, könnten es natürlich mehr sein, und umgekehrt bei größeren Formen entsprechend weniger.

Es ist immer eine gute Idee, den Teig gleichmäßig zu verteilen und die ersten Kekse zu formen, um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie viele du insgesamt machen kannst. Je nach gewünschter Größe und Dicke des Teigs kann die genaue Anzahl variieren.

Dieses Rezept lässt sich nach Belieben variieren. Du kannst beispielsweise noch eine Prise Muskatnuss hinzufügen oder die Gewürze anpassen, um den Geschmack deinen Vorlieben anzupassen. Viel Spaß beim Backen und Genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert