NutriEpigenetik

Nutriepigenetik - Mitochondrien Medizin:

Wie deine Ernährung deine Gene beeinflusst

Deine Gene sind nicht dein Schicksal! Jeder Mensch besitzt etwa 23.000 Gene, die unser Aussehen, Verhalten und unsere Gesundheit beeinflussen. So können genetische Varianten beispielsweise Einfluss auf unser Ernährungsverhalten, Unverträglichkeiten gegenüber bestimmten Nahrungsmitteln oder sogar darauf nehmen, wie gut wir Nährstoffe aufnehmen können. Auch der Umgang mit Stress sowie die Fähigkeit des Körpers Giftstoffe auszuscheiden werden von unseren Genen geprägt.

Doch Forschungsergebnisse aus dem Bereich der Epigenetik zeigen uns eine neue Perspektive: Unsere Gene bestimmen nicht zwangsläufig unser Schicksal. Durch Lifestylemaßnahmen haben wir tatsächlich die Möglichkeit, unsere Genaktivität zu steuern – das ist das Prinzip der Epigenetik.

Hier kommt nun Nutriepigenetik ins Spiel: Sie beschäftigt sich damit, wie unsere Art zu essen einen enormen Einfluss auf unsere Gene und somit auch auf unsere Gesundheit hat. Denn epigenetische Anpassungen in Reaktion auf bestimmte Lebensmittel können dafür sorgen, dass gewünschte (oder unerwünschte) genetische Variationen aktiviert oder deaktiviert werden.

Die Bedeutung dieses Wissens für das Gesundheitswesen kann kaum überschätzt werden. Indem wir mögliche genetische Prädispositionen kennen und entsprechende lifestylebedingte Anpassungen vornehmen können, können wir dazu beitragen Krankheiten vorzubeugen oder positiv auf ihren Verlauf einzuwirken.

Epigenetik betrachtet die Umstände und Einflüsse, welche das Genom beeinflussen können. Sie fungiert gewissermaßen als „Gedächtnis der Zelle“ und entscheidet maßgeblich mit darüber, ob bestimmte Gene aktiviert werden oder nicht. Dein Lebensstil, deine Umgebungsfaktoren sowie dein Umgang mit Stress haben somit einen direkten Einfluss darauf, wie sich deine Zellen entwickeln und wie viel Energie ihnen zur Verfügung steht.

Es ist faszinierend zu erkennen, dass wir durch unsere Ernährung einen so großen Beitrag dazu leisten können, unsere eigenen Gene zu beeinflussen und damit auch unserer Gesundheit Gutes zu tun. Nutriepigenetik eröffnet uns eine neue Art von Medizin – Mitochondrien Medizin – in der wir unser Wissen über genetische Prädispositionen nutzen können, um unseren Körper bestmöglich zu unterstützen.

Deine Entscheidungen zählen! Du hast es selbst in der Hand!

Nutriepigenetik – Der Schlüssel zu einem gesunden Leben

Deine Ernährungsgewohnheiten haben großen Einfluss auf deine Gene und somit auch auf deine Gesundheit. Indem du dich bewusst für eine mitochondriendiätische Lebensweise entscheidest – also eine Ernährung, die darauf abzielt, deine Mitochondrien bestmöglich zu unterstützen – kannst du deinen Körper dabei unterstützen, optimal zu funktionieren.

Eine mitochondriendiätische Lebensweise bedeutet zum Beispiel den Verzicht auf stark verarbeitete Lebensmittel zugunsten frischer und natürlicher Nahrungsmittel. Diese enthalten wichtige Nährstoffe wie Antioxidantien und Omega-3-Fettsäuren, die dazu beitragen können, Entzündungen im Körper zu reduzieren und so einer Vielzahl von Krankheiten vorzubeugen.

Gesundheitszentrum Royal Vitality empfiehlt:

Mit NatuGena zu einem ausgeglichenen Mikronährstoffhaushalt

NatuGena ist eine fortschrittliche Firma, die hochwertige Zusatzpräparate erforscht und verkauft. Bei Natugena vereinen sich Fachwissen und Begeisterung für erstklassige Ergänzungsmittel. Ein Sortiment an natürlichen Nährstoffen wie Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen sowie verschiedenen Kräuterextrakten und Vitalpilzen – für alle, die Nahrungsergänzumgen im Bereich Nutriepigenetik suchen, werden hier fündig.

NatuGena Qualitätsmerkmale

Bei NatuGena informiert gezielt über natürliche Inhaltsstoffe in der Ernährung und im Bereich der natürlichen Substitution, um zu zeigen, wie Naturheilmittel die Gesundheit fördern können. Die Rezepturen sind so entwickelt worden, dass sie durch die Kombination von reinen Wirkstoffen die bestmögliche Bioverfügbarkeit erzielen und Synergieeffekte nutzen. Um herauszufinden, wie hoch die Dosierung der einzelnen Rohstoffe sein sollte, stützt Natugena sich auf wissenschaftliche Studien.

Die Produkte von Natugena werden gemäß den Standards GMP, HACCP und ISO 9001 aus hochwertigen deutschen Rohstoffen hergestellt. Natugena verwendet lediglich die notwendigen Wirkstoffe und verzichten vollständig auf unnötige Zusatzstoffe. Mikrobiologische Tests sowie Kontrollen auf Rückstände, Weichmacher, Pestizide und Schwermetalle sichern die Reinheit. Viele der Produkte sind in Kapseln verkapselt, um eine optimale Aufnahme im Darm sicherzustellen und die Nährstoffe vor Oxidation zu schützen. Die Qualität der Kapseln ist uns genauso wichtig wie die Qualität unserer Inhaltsstoffe – denn Gesundheit hat für uns höchste Priorität.”

 

NatuGena verwendet als eine der wenigen Firmen von Anfang an spezielle, extrem reine HPMC-Kapselhüllen. Im Gegensatz zu den herkömmlichen HPMC-Kapselhüllen auf dem Markt werden diese ohne die üblichen technischen Hilfsstoffe Carrageen und PEG hergestellt. Zwar sind diese Kapseln etwas teurer, aber sie enthalten keine unerwünschten Substanzen.

Werbung

Rechtlicher Hinweis

! Eine ärztliche Beratung kann durch die auf dieser Webseite enthaltenen Informationen nicht ersetzt werden, da es sich nicht um medizinische Anweisungen handelt. Stattdessen dienen die Informationen lediglich der Wissensvermittlung und können eine individuelle ärztliche Betreuung nicht ersetzen. Es wird empfohlen, die Umsetzung der hier gegebenen Empfehlungen immer mit einem qualifizierten Therapeuten, Heilpraktiker oder Arzt abzustimmen. Das Befolgen der Empfehlungen geschieht auf eigene Verantwortung und Gefahr. ___________________________________________________________________________________________________ Grundsätzlich sind die vorgestellten Produkte für jeden gesunden Erwachsenen geeignet ist. Wenn Sie schwanger sind, stillen oder auf irgendeine Weise gesundheitlich eingeschränkt sind, lassen Sie sich vor der Anwendung auf jeden Fall von einem Arzt beraten. Diese Produkte dienen nicht der Diagnose, Behandlung, Heilung oder Vorbeugung von Krankheiten.